Prevento 10-60%

Prevento 10-60% Löschwasserzusätze bestehen aus allgemein bekannten,
nicht toxischen Stoffen und  sind in ihrem Umweltverhalten im Einzelnen
oft beschrieben. Die Kombination dieser bekannten Stoffe stellt keine
Veränderung und/oder Verschlechterung im Umweltverhalten dar.

Lediglich die verwendeten, geprüften und zugelassenen Löschraumittel (<3 %)
in der fertigen Löschmittellösung) müssen bei der Umweltbetrachtung berück-
sichtigt werden. Das absichtliche Einbringen in z.B. offenen Gewässern ist nicht
gestattet.

Organische Salze aus dem Lebensmittelbereich

Organische Salze gelten als leicht abbaubare Stoffe, die bei ordnungsgemäßem
Einsatz keine nachhaltigen Schäden in der Umwelt verursachen.

Durch die Verbindung von SAP und den organischen Salzen sind sie nicht direkt
umweltverfügbar und fließen ebenfalls nicht in tiefere Bodenschichten und/oder
ins Grundwasser ab. In Gewässern verursachen die organischen Salze keine
schädliche Überdüngung, wie z.B. bei den Löschmitteln auf Phosphatbasis.

Dazu werden die organischen Salze -  wie erwähnt - durch UV-Licht oder
durch Feuer in CO2 und Wasser aufgespaltet. Der Anteil der organischen Salze in
der fertigen Gebrauchslösung beträgt je nach Anwendung zwischen 10,0 % und 50,0 %*.
*Die Konzentration in % bestimmt die Höhe des Frostschutzes

Antiseparationsmittel auf Lebensmittelbasis

Die Antiseparationsmittel basieren auf leicht abbaubaren, organischen, natürlichen
Grundstoffen. Das organische Antiseparationsmittel auf der Lebensmittelindustiere
hat keinen besonderen Einfluss auf die chemischen Igenschaften.
Der pH-Wert beträgt ca. 7,5.

Ein weiterer Bestandteil von Prevento ist ein bekanntes Desinfektionsmittel ebenfalls
aus dem Lebensmittelbereich, das keine nennenswerten chemischen Veränderungen
bewirkt.

Die positiven Eigenschaften von Prevento bei festen Stoffen beruht auf den
bekannten, in der pdf zum download, aufgeführten physikalischen Mechanismen.


*Prevento ist ein eingetragenes Warenzeichen von Febbex International GmbH