Löschwirkung von Prevento bei verschiedenen Stoffen am Beispiel:

A: Feste Stoffe, wie Holz, Papier, Glutbildner, Elastomere wie Gummi,
Duroplaste wie Polyamide,Schmelze - bildende  Kunststoffe

B: Flüssige Stoffe, wie Diesel, Benzin, Kerosin, Maschinen/Hydrauliköle,
Thermoöle, Traföle

C: Gasförmige Stoffe, wie Erdgas, Propan und Butan, Methan, Azetylen

D: Metallische Stoffe, wie Titanium, Magnesium, Aluminium und Legierungen

F: Tierische und pflanzliche Fette, wie Raps- und Sonnenblumenöl,
Rinder- und Schweinefette

P: (Sonderklasse) Schmelze - bildende Stoffe, wie Stearin, Wachse,
Thermoplaste PE und PP und Bitumen


A: Feste Stoffe, wie Holz, Papier, Glutbildner, Elastomere wie Gummi, Duroplaste wie Polyamide, Schmelze - bildende Kunststoffe

Die positiven Eigenschaften von Prevento® bei festen Stoffen, beruht auf den bekannten, nachfolgend aufgeführten physikalischen Mechanismen:

- Erhöhte Wurfweite der Prevento®

- Lösung auch bei normalem Druck an der Düse

- Gute Haftung und lange Verweildauer von Prevento® am Brandgut für eine optimale Nutzung des Kühleffektes

- Kühlende Wirkung durch das gebundene Wasser

- Erstickende Löschwirkung durch trennende, bzw. abdeckende, nicht brennbare Film- und Gelschicht, die Rückzündungen verhindert.

- Die imprägnierende Schutzschicht bildet eine schwerentflammbare Barriere nach DIN 4102 B1

- Vorbeugend kann somit ebenfalls eine Brandausbreitung verhindert werden. />Insbesondere bei Einsatz in Gebäuden kann zum Beispiel der Einsatz- bzw. Rückzugsweg vorab gegen Entzündung geschützt werden

- Wird der obere Bereich, insbesondere der Deckenbereich in einem Flur ausreichend begelt, kann es nach menschlichem Ermessen nicht mehr zum gefürchteten Flash - Over kommen

Durch einfaches Reinigen mit klarem Wasser kann Prevento® nach dem Einsatz entfernt werden.

B: Flüssige Stoffe, wie Diesel, Benzin, Kerosin, Maschinenöle, Hydrauliköle, Thermoöle, Trafoöle, usw.
Die positiven Eigenschaften von Prevento® bei flüssigen Stoffen beruhen auf folgende physikalische Mechanismen:

- Erhöhte Wurfweite der Prevento® -Lösung auch bei normalem Druck an der Düse

- Gute Haftung und lange Verweildauer von Prevento® auf und an heißen Teilen durch Nutzung des Kühleffektes, zur Verhinderung von Rückzündungen

- Sollten brennbare feste Stoffe vorhanden sein, werden diese durch die imprägnierende Schutzschicht nach DIN 4102 B1 schwerentflammbar und verhindern ebenfalls eine Rückzündung

- Vorbeugend können mit Prevento® benachbarte Gegenstände geschützt und somit eine Brandausbreitung verhindert werden Durch einfaches Reinigen mit klarem Wasser kann Prevento® nach dem Einsatz entfernt werden.

C: Gasförmige Stoffe, wie Erdgas, Propan und Butan, Methan, Azetylen
Die positiven Eigenschaften von Prevento® bei gasförmigen Stoffen beruhen auf folgende physikalische Mechanismen:

- Erhöhte Wurfweite der Prevento® - Lösung auch bei normalem Druck an der Düse

- Gute Haftung und lange Verweildauer von Prevento® auf und an heißen Teilen bei Nutzung des Kühleffektes zur Verhinderung von Rückzündungen des ausströmenden Gases

- Bei einem Überdruck von > 1,5 bar des Löschgerätes mit Prevento® wird die Gasflamme gelöscht. Der Druck bei Erdgas beträgt zum Beispiel < 500 mbar

- Sollten brennbare feste Stoffe vorhanden sein, werden diese durch die imprägnierende Schutzschicht nach DIN 4102 B1 schwerentflammbar und verhindern ebenfalls eine Rückzündung des ausströmenden Gases*

- Vorbeugend können mit Prevento® benachbarte Gegenstände geschützt und eine Brandausbreitung verhindert werden

* Bemerkung: generell sollte eine Gasflamme erst nach dem Abstellen der Gaszufuhr gelöscht werden, damit eine Entzündung, die zu einer Explosion führen kann, unbedingt ausgeschlossen werden kann. Da es bei einer Rückzündung immer zu einer Explosion führen kann. Durch einfaches Reinigen mit klarem Wasser kann Prevento® nach dem Einsatz entfernt werden.

F: Tierische und pflanzliche Fette, wie Raps- und Sonnenblumenöl, Rinderund Schweinefette
Die positiven Eigenschaften von Prevento® bei tierischen und pflanzlichen Fetten beruhen auf den bekannten, nachfolgend aufgeführten physikalischen Mechanismen:

- Bei Verwendung von feinen Sprühdüsen wird die Flamme zerstört; diese kollabiert

- Gute Haftung und lange Verweildauer von Prevento® auf und an heißen Teilen beiNutzung des Kühleffektes, zur Verhinderung von Rückzündungen des gelöschten Fettes Verschäumung durch die kontrollierte Entstehung von Wasserdampf im Fett

- Trennende und erstickende Löschwirkung durch das integrierte Schaummittel K 15, da sich das Schaummittel bei Eindringen in das Fett oder Öl vom Gel trennt

- Durch die Zusätze in Prevento® bildet sich in Verbindung mit dem heißen Fett und/oder Öl eine seifenähnliche Substanz

- Zusätzlich wirkt die kühlende Löschwirkung der Gele im Fett oder Öl

- Sollten brennbare feste Stoffe in der Nähe vorhanden sein, werden diese durch die imprägnierende Schutzschicht nach DIN 4102 B1 schwerentflammbar und verhindern ebenfalls eine Rückzündung, bzw. eine Brandausbreitung

- Vorbeugend können mit Prevento® benachbarte Gegenstände geschützt und somit eine Brandausbreitung verhindert werden Durch einfaches Reinigen mit klarem Wasser kann Prevento® nach dem Einsatz entfernt werden.

D: Metallische Stoffe, wie Titanium, Magnesium, Aluminium und Legierungen
Die Verwendung von Prevento® bei metallischen Bränden insbesondere Leichtmetallbränden ist eingeschränkt. Lediglich bei Titanium und Titaniumspänen mit und ohne Öle liegen gute Löschergebnisse vor. Vorbeugend kann mit Prevento® allerdings ebenfalls eine Brandausbreitung verhindert werden. Durch einfaches Reinigen mit klarem Wasser kann Prevento® nach dem Einsatz entfernt werden.

P: (Sonderklasse) Schmelze bildende Stoffe, wie Stearin, Wachse, Thermoplaste PE und PP und Bitumen
Die positiven Eigenschaften von Prevento® bei flüssigen Stoffen beruhen auf folgenden physikalischen Mechanismen:

- Erhöhte Wurfweite der Prevento® - Lösung auch bei normalem Druck an der Düse

- Gute Haftung und lange Verweildauer von Prevento® auf und an heißen Teilen bei
Nutzung des Kühleffektes zur Verhinderung von Rückzündungen

- Trennende und erstickende Löschwirkung durch das integrierte Schaummittel,
da sich das Schaummittel beim Eindringen in die Flüssigkeit vom Gel trennt

- Bei niedrig viskosen Flüssigkeiten und Flüssigkeiten mit hoher Dichte, wirkt zusätzlich
die kühlende Löschwirkung der Gele in den oberen Schichten der Flüssigkeit

- Die Gelpartikel dringen in die oberen Schichten ein und durch die Abkühlung entsteht
eine geschlossene Schicht, die eine Rückzündung verhindert

- Sollten brennbare feste Stoffe vorhanden sein, werden diese durch die imprägnierende
Schutzschicht nach DIN 4102 B1 schwerentflammbar und verhindern ebenfalls eine
Rückzündung

- Vorbeugend können mit Prevento® benachbarte Gegenstände geschützt und somit
kann eine Brandausbreitung verhindert werden Durch einfaches Reinigen mit klarem
Wasser kann Prevento® nach dem Einsatz entfernt werden.